06
Ma
Aktuelles rund um den Volleyball beim SCM
06.05.2014 18:47

Situation Mandelgrabenhalle: Wir haben ein offizielles Schreiben der Gemeinde erhalten. Hierin wird um Verständnis gebeten, dass entgegen dem geplanten Vorhaben, mit kurzfristigen Maßnahmen eine schnelle Öffnung der MGH zu erreichen, dieses ad acta gelegt wurde, da zuviel Geld bei unsicherem Ergebnis ausgegeben würde. Die Halle bleibt also bis auf Weiteres geschlossen. Wir bemühen uns intensiv um Ersatzlösungen.

Sichtungstrainings und Sich-Kennenlernen bei D2, D3, D4 und ggf. D5. Derzeit finden Mittwochs 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr und Freitags 16:00 bis 18:00 Sichtungstrainings für die o.g. Teams statt. Dabei sind auch die "älteren" Spielerinnen aus der Volleyballgruppe von Andreas Paus. Worum geht es?

Zum Einen wolen wir, dass sich alle Spielerinnen kennenlernen und gemeinsam etwas machen. So fällt es zulünftig leichter mal "Hallo" zu sagen, anstatt wortlos aneinander vorbei zu huschen, wenn die eine Gruppe Trainingsende hat und die andere gerade die Halle betritt. Zum Anderen setzen wir unser "Leistungsprinzip" um. Dies sei auf Grund einiger Anfragen nochmals erklärt. (Empfehlenswert ist hierbei auch der Artikel unter der Rubrik Volleyball / Angebot).

Der Verein SCM hat ein bestimmtes Angebot an seine Mitglieder. Dieses Angebot beinhaltet, dass wir bestes Material stellen und qualifizierte Trainer engagieren, die unserem Nachwuchs Volleyball in der Art beibringen, dass sie fit gemacht werden um später in immer höheren Teams spielen zu können. Hierbei entsteht ein Wettbewerb. Einigen Spielerinnen ist es dabei in die Wiege gelegt, besser mit dem Ball umgehen zu können, während andere sich das mühsam erarbeiten müssen. Über die Zeit entsteht ein natürliches Ungleichgewicht zwischen leistungsstärken Spielerinnen und Spielerinnen die noch an ihren Grundtechniken feilen müssen. An den Spieltagen erhalten die leistungsstarken Spielerinnen deshalb immer mehr Spielanteile als die "schwächeren". Aber! Man erhält immer Spielanteile und die Chance sich zu beweisen.

Nach einer Spielrunde werden die Karten neu gemischt. Das bedeutet, sehr leistungsstarke Spielerinnen empfehlen sich für die höher spielenden Teams. So hat es nach dieser Saison bereits eine Spielerin geschafft, direkt von Damen 4 in die Damen 2 aufzusteigen. Aus Damen 3 werden definitiv auch einige in die Damen 2 berufen. Dies resultiert aus der Erfahrung der Trainer, die sich dazu beraten haben. Für den Großteil der Spielerinnen gibt es nun derzeit die Möglichkeit sich für bestimmte Teams zu qualifizieren. Ein Teil der Damen 4 hat die Chance in Damen 3 zu spielen, möglicherweise sogar die ein oder andere aus der älteren Gruppe von Andreas Paus. Die Spielerinnen aus Damen 3 müssen sich beweisen, ob sie den Sprung in die neue "starke D3" schaffen und mitgehen können. Die neue Damen 4 wird sich demnach aus Spielerinnen aus der alten Damen 4, aus der alten Damen 3 und Zugängen aus der Gruppe von Andreas Paus zusammensetzen. Darüberhinaus wollen wir ab kommender Saison allen Neuzugängen und "Anfängern" die Chance bieten in einer D5 spielen zu können. Diese soll in der Einsteigerliga des VVP starten und hat eine begrenzte Anzahl von Spieltagen mit Teams etwa gleicher Stärke.

Unserer Ansicht nach hat dieses System viele Vorteile. Spielerinnen, die in der vergangenen Saison nicht zu einer "ersten Sechs" gehörten und öfters auf die Chance warten mussten, können nun zur "Stammspielerin" in einem neuen Team avancieren, ehemalige "Stammspielerinnen" eines Teams, nun in einer höheren Liga oder einem stärkeren Team eingegliedert müssen sich neu beweisen. Das bringt Schwung, Wettbewerb und Motivation.

Dem entgegen steht, dass man seine liebgewonnen Freunde verlassen, einen neuen Trainer ertragen muss und sich in einem neuen Organisationsrahmen wiederfindet. Aber das gehört zur Schule des Lebens :-) und ist nach kurzer Zeit bereits im Alltagsgeschehen vergessen.

Nach der Sichtungsphase, die Mitte / Ende Mai abgeschlossen ist, werden die neuen Teams bekanntgegeben, natürlich nicht ohne zuvor mit den Spielerinnen und ggf. Eltern gesprochen zu haben.

So, dann gebt weiterhin Alles - ihr macht tolle Fortschritte und die neuen Teams werden viel Spaß in der kommenden Saison haben - Garantiert.

Mit sportlichen Grüßen - Euer Ralph

Kommentare