24
No
D1 siegreich gegen SG Bretzenheim/Marienborn
24.11.2014 08:35

Einen gelungenen Auftritt hatten unsere Damen 1 in der Oberliga am Sonntag Nachmittag in der Rundsporthalle.

Mit 3:1 100:80 (25:27 25:18 25:12 25:23) machten wir den Anschluß an die obere Hälfte in der Tabelle klar.

Wie üblich kam der SCM-Zug im ersten Satz sehr schwer ins Rollen. Zu verhalten die Aktionen auf unserer Seite und die Gäste aus Rheinhessen nutzen ihre Chancen, bei zu hoher Eigenfehlerquote von D1. Kein Team konnte sich im Satzverlauf einen deutlichen Vorsprung erarbeiten und die Sideouts wurden bei beiden Teams in Masse gewonnen. Erst zum Satzende verhelfen wir den Gästen die entscheidenden Punkte zu machen. Bereits 2 Satzbälle verbuchten Damen 1 auf ihrer Seite, die jedoch nicht genutzt wurden und weitere zwei Eigenfehler und Satz 1 ist mit 25:27 beim Gegner.

Mittlerweile in Fahrt gekommen, dominiert unser Oberligateam den Gegner ab sofort und lässt nichts mehr anbrennen. Sehr druckvolles Aufschlagsspiel und permanentes Pressing im Angriff unterstützt durch sehr stabile Blockreihen lassen der SG keine Chance das Spiel aufzuziehen. Frühzeitig setzen sich D1 mit einem 4-Punkte Vorsprung ab und bringen Durchgang 2 sehr verdient mit 25:18 nach Hause.

Auf Basis der vorangegangenen Leistung schwimmen Damen 1 auf der Welle des Erfolgs und zeigen Volleyball vom Feinsten in Satz 3. Alles läuft zusammen. Die wichtigen Aufschlagszonen werden sehr gut bedient, die Abwehrreihe steht und weiterhin unterbindet der Block ein druckvolles Spiel des Gegners. 25:12 heißt es am Ende und sehr zufrieden startet man in den vierten Durchgang.

Satz 4 heißt Alles-oder-Nichts bei den Gästen. Mit dem Rücken zur Wand packt die SG Bretztenheim/Marienborn alles in das Risiko und setzt nun ihrerseits Akzente. Dennoch bleiben D1 souverän und lassen sich nicht beeindrucken. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen startet von Beginn an und jeder Ausreßversuch wird sofort egalisiert. Mittlerweile beim 20:20 angekommen, bringen zwei Scheidsrichterentscheidungen - die von Damen 1 so nicht als Fehler wahrgenommen wurden - die Sartisson-Truppe mit 20:22 ins Hintertreffen. Eine Touchaktion des Gegners beim Außenangriff von D1 wurde seitens des Schiedsgerichtes nicht festgestellt, ebenso wurde ein Klasse Hechtbagger unserer Libera mit Hand unter dem Ball als auf dem Boden befindlich gewertet. Üblicherweiser treten in diesen Situationen Leistungsschwankungen auf, aber D1 hatte sich bestens im Griff. Schnell wurde versucht der Rückstand wett zu machen, die gelang letzten Endes und mit 25:23 machte man den 3-Punkte-Sieg perfekt.

Am komenden Wochenende empfängt man zu einem weiteren Heimspiel das Team aus Sinzig. Dies wird ein schwieriges Match, da Sinzig schon sehr lange in der Oberliga spielt und über viel Routine verfügt.

Kommentare