08
No
Damen-2 sehr souverän beim VTV Mundenheim (3:0, 25:19, 25:22, 25:19)
08.11.2014 19:59

Na, was für ein Trubel in den Vormittagsstunden. Den Trainer Gerald Kessing erreichte die Hiobsbotschaft heute morgen, dass die Zuspielerin Katharina Samus krankheitsbedingt ausfallen muss, die zweite Zuspielerin Verena Jansen bekam nicht von der Arbeit frei und musste bis 17:00 Uhr arbeiten. Kurze Anfrage bei Zuspielerin Hannah Bösling aus Damen-3 ob sie einspringen könne? Hannah eben noch auf ihr heutiges erstes anstehendens Rundenspiel gegen Damen-4 fokusiert war etwas sprachlos zudem noch das Läufersystem 1:5 anstand. Aber wir wären ja nicht vom SCM, wenn man sich der Herausforderung nicht stellt. Sie hatte zwar vor den Herbstferien bei der Mannschaft für ein paar Punkte ausgeholfen, doch dieses Mal sollte sie über ein komplettes Spiel auf dem Feld sein. Außerdem im Team dabei: Isabel Harder, Isabelle Schulz, Johanna Sprinzl, Maggie Stock, Sabine Uhlig und Thea Weisenbach.

Die Halle war bis auf den letzten Meter belegt. Gleichzeitig liefen in der Mixed-Klasse links und rechts auf den Feldern ebenfalls Meisterschaftsspiele. Es war laut, lauter  - man verstand einfach nichts, ständig Bälle die kreuz und quer rollten und dann nur gefühlte 1,5m hinter der Grundlinie Platz für den Aufschlag. Die Luft in der Halle, so die Spielerinnen, hast du raustragen können. Mitgereiste Fans fanden mangels Platz keinen ebensolchen zum Sitzen und standen das gesamte Spiel über am Feldrand. Aber es war Kurzweile angesagt, denn Damen-2 boten ein klasse Spiel.

In den ersten beiden Sätzen konnte sich der SCM frühzeitig absetzen und die Führung stets behaupten. Kleinere Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Zuspiel und Abwehr konnten aber alsbald beseitigt werden, eigentlich war klar, dass der 2. Ball der Zuspielerin gehört, wenn dann aber eine zuckt wird halt mitgezuckt - reine Erfahrungssache. :-)

Schnell wurde im ersten Satz über 12:6, 17:11 und 20:15 klar gestellt, dass die SCM Mädels ihrer Favoritenrolle gerecht wurden. Am Ende hieß es dann 25:19.

Der zweite Durchgang sah den SCM ebenfalls ständig in Führung, allerdings meist nur mit zwei Punkten. Nach einer verunglückten Fußabwehr musste Coach Kessing bei 22:21 dier erste Auszeit nehmen, bevor auch dieser Satz mit 25:22 gewonnen wurde.

Insgesamt gute Annahmeleistungen und eine feine Verteilung der Bälle liessen uns immer wieder im Angriff erfolgreich sein. Die Aufschläge fanden ihr Ziel und Abwehr und Annahme gaben stets ihr Bestes. Ein einziges Mal musste Trainer Kessing laut werden in dem er den sich anbahnenden zweiten Ball der hintereinander aus dem Aus geholt werden sollte, als solchen auch "Aus" brüllte. Die Lautstärke hinterliess bei allen Anwesenden in der Halle ein Zusammenzucken, alle Spiele konnten danach aber nennenswerte Zwischenereignisse in "Ruhe" fortgesetzt werden.

Im dritten Satz konnte dann Gastgeber VTV Mundenheim lange eine knappe Führung halten. Doch im Endspurt drehten dann die SCM Spielerinnen mit schönen Angriffen kurz vor die gegnerische Grundlinie geschlagen ein 14:15 erst zum 17:15, dann 23:19 und 25:19. Kurios der letzte Ball des Spiels, ein zu harter Aufschlag von Sabine Uhlig der eigentlich weit im Aus gelandet wäre wird beim Ausweichmanöver der Gegenspielerin dennoch und bereits im Aus befindlich mit dem Bauch touchiert.

Die Satzergebnisse mit 25:19, 25:22 und 25:19 gingen laut Trainer Kessing allesamt in Ordnung und auch er zeigte sich nach dem Spiel sichtlich zufrieden. "4 Spiele - 4 Siege und bisher kein Satzverlust - es lässt sich gut an!".

Alle Spielerinnen zollten nach dem Spiel der 11-jährigen Hannah Bösling viel Applaus. Wieselflink und eine tolle Passverteilung wurden attestiert.

Am 22. November um 15:00 sind alle Fans zum nächsten Spiel in die Rundsporthalle eingeladen - es heißt Heimspiel und wieder will man punkten!

Kommentare