02
Fe
Damen 2 siegreich in Weilerbach 3:0
02.02.2015 05:02

Frühes Aufstehen war angesagt bei den Spielerinnen des SC Mutterstadt. Auswärtsspiel in Weilerbach am Sonntagmorgen!

Im ersten Spiel blieb die erhoffte Überraschung leider aus. Gastgeber VfB Weilerbach unterlag in 59 Minuten klar mit 0:3 dem schärfsten Verfolger des SCM, dem TSV Speyer. Da mussten die SCM-Mädels natürlich nachlegen um die Tabellenführung zu verteidigen.

Noch am Freitag glühten die Telefondrähte. 2 Spielerinnen des Teams hatten für den Sonntag abgesagt, während der Woche hatten sich zwei weitere Spielerinnen vorübergehend krank gemeldet, also musste Ersatz her. Diesesmal konnte die 3. Mannschaft nicht helfen, erstens hatte sie gleichzeitig Heimspiel, zweitens war auch sie nur knapp besetzt. Also durfte Viktoria Schöps aus der 4. Mannschaft mit, außerdem konnte Jennifer Moll aus der ersten Mannschaft mangels Einsatzzeiten zurückgemeldet werden.

Damit konnte sich das Team um 8:30 Uhr mit 8 Spielerinnen auf seinen Sonntagsausflug in die Westpfalz machen. Neben den zuvor genannten noch Katha Samus, Isa Schulz, Johanna Sprinzl, Maggie Stock, Sabine Uhlig und Thea Weisenbach.

Diese Sechs sollte auch die Startformation gegen Gastgeber Weilerbach bilden. Bei 11:6 für den SCM wurde Jenni Moll für den Aufschlag eingewechselt, erst nach 13 Aufschlägen war Schluss, 23:6 der Zwischenstand, am Ende dann 25:8. Bei 16:6 durfte Viktoria Schöps aus Damen 4 ihren Einstand geben.

Im zweiten Satz wurde das Team etwas umgestellt: Jenni Moll in der Starting Six, allerdings gegenüber dem ersten Satz "vertauscht" mit der zweiten Mittelblockerin Isa Schulz. Ob es daran lag oder ob die Gastgeberinnen jetzt doch besser ins Spiel fanden, bis zur Mitte des Satzes konnte sich der SCM nicht deutlich absetzen. Erst in der Schlussphase über 20:17 und 23:18 fand der SCM zu seinem Spiel und entschied auch diesen Durchgang für sich mit 25:20.

Jetzt sollte der Sack zugemacht werden, also wieder die ursprüngliche Aufstellung, was auch zum gewünschten Ergebnis führte: 14:4 der  Vorsprung, dann 19:11, schließlich 25:13.

3:0 Sätze, drei Punkte für die Tabelle, Tabellenführung verteidigt. Alles scheint weiter auf das Duell zwischen TSV Speyer und SC Mutterstadt zu deuten, vielleicht mit dem Höhepunkt am letzten Spieltag, wenn beide Teams in Mutterstadt aufeinandertreffen werden.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Spielerinnen, die zu so früher Stunde bereit waren, Volleyball zu spielen. Besonders an die beiden Helfer Jenni und Viktoria!

Kommentare