11
Ja
Guter Auftritt von D4 und trotz Niederlage wacker geschlagen
11.01.2015 19:19

Gegen die starken Frankenthalerinnen antreten hieß es heute für D4. 11 Spierlerinnen standen zu Verfügung und wohlwissend das es schwer werden würde ging man dennoch gleich zu Beginn des ersten Satzes beherzt an die Sache. Und siehe da, ein Kopf an Kopf-Rennen entwickelte sich. immer wieder prägten starke Aufschlagserien das Spielgeschehen. Kurz vor Ende des ersten Satzes passierten uns dann 3 Fehler hintereinander die wir leider nicht mehr aufholen konnten. Mit 25:22 mussten wir den Satz abgeben.

Im zweiten Durchgang sollten dann unsere Nachwuchskräfte zum Einsatz kommen. Natürlich muss man berücksichtigen, dass es für einige ihr erster Einsatz überhaupt in einer Spielrunde war und dazu noch in einem "unbekannten" Team. Dennoch machten sie ihre Sache sehr ordentlich und konnten stets einen Spielaufbau herstellen. Das es gegen die bereits erfahrenen und wesentlich größeren Gegnerinnen dann nicht gelangt hat ist nicht schlimm. Man sieht dass sich alle Spielerinnen stets weiterentwickeln und wir können darauf wetten, dass in den nächsten Spieleln noch das ein oder andere zu bestaunen sein wird.

Im dritten Satz fingen wir wieder mit der "Stammformation" an und bis zur Mitte des Satzes konnten wir sehr gut mithalten. Dann lieder war der Wurm drin und die Annahme oder der Angriff versagten. 

Als Trainer war ich dennoch sehr zufrieden, da sich die Spielerinnen getraut hatten einen ordentlichen Spielaufbau herzustellen und die Erfahrenen sogar Angriffsschläge durchzogen. Weiter so - das wird schon - bei D3 hatte es ja auch am letzten Ende geklappt  :-)

Es waren dabei und spielten: Becker Tamina Marie, Beenke Anne, Fußer Sophie, Karl Nina, Klingel Leonie, Meyer Carolin, Rudolphi Kaya, Rudolphi Mira, Schulz Tessa, Schöps Victoria, Terbonssen Emily

Gruß Ralph

Kommentare