15
Ap
U13w VolliX 1 ist Vize-Landesmeister und fährt zur Südwestdeutschen!
15.04.2018 18:39

Na wer hätte das gedacht?

Ein ganz tolles Wochenende bescheren uns Eltern und Betreuer unsere U13w VolliX 1. Denn in einem Aufspielen, dass uns alle ganz stolz macht habt ihr feines Volleyball präsentiert und seid superstark als Team aufgetreten.

Im ersten Spiel hieß es gegen den VfL Kesselhein antreten. Die Rheinländerinnen waren uns gänzlich unbekannt und so war eine gewisse Nervosität vor dem Spiel spürbar. Doch bereits nach 5 gespielten Bällen wich diese der gewohnten Routine und Vollix 1 spulten ein starkes Programm ab. Mit 25:13 und 25:15 konnten beide Sätze souverän gewonnen werden, alle Spielerinnen kamen zum Einsatz und brachten sich sehr gut ins Spielgeschehen ein. Lediglich eine kleine Schwächesphase trat im zweiten Satz auf. Hier wurden nach hoher Führung 6 Bälle in Folge verdapptbeutelt - aber nach einer Auszeit fand sich das Team und rückte die Welt wieder in Ordnung.

Nach einem Schirieinsatz und der damit verbundenen Möglichkeit sich den nächsten Gegner anzusehen mussten wir im zweiten Gruppenspiel gegen den TuS Bingen-Büdesheim antreten. Ein Gegner der immer etwas Bauchkribbeln bei uns verursacht, denn je nachdem wie schnell man sich ins Spiel findet können das ganz enge Kisten gegen die starken Rheinhessinnen werden.

Aber gleich im ersten Satz spielten sich unsere Mädels in einen wahren Spielrausch, der immer wieder lautstarken Jubel und Beifall für gelungene Spielszenen auf den Zuschauerrängen verursachte. So wurde der erste Satz mit 25:11 gewonnen und voll guter Laune wechselte man die Seiten. In Satz 2 führten wir schon 7:1 als das große Nervenflattern begann und wir 9 Punkte in Folge hergeben mussten. Auslöser waren 2 sehr gute Aufschläge des Gegners die wir nicht unter Kontrolle brachten, ein nicht erreichbarer anschließender Netzroller, ein folgender toller Schmetterschlag allerdings knapp ins Aus, eine sehr knappe Schiedsrichterentscheidung ob drin oder draußen,  .. ein.. und ein... Die Souveränität aus dem ersten Durchgang war dahin und der Rückstand konnte nicht mehr wett gemacht werden. Satz 2 landete bei Bingen-Büdesheim und so, sollte es der Tie-Break richten. Die Nerven lagen stellenweise blank aber dennoch bewies unser Team Kampfesmoral und setzte im stark umkämpften Match die entscheidenden Akzente - mit 15:11 sicherten wir uns den Gruppensieg und den Einzug in die Finalrunde.

Hier mussten wir im ersten Spiel gegen den TuS Heiligenstein ran und - ja es lief nicht viel zusammen. Es lag nicht an einzelnen Spielerinnen - wir fanden einfach nicht ins Spiel und klar Heiligenstein war wieder extrem gut unterwegs. Mit 11:25 und 7:25 verkauften wir uns ein wenig unter Wert, hakten aber früh das Geschehen ab um uns auf das anstehende entscheidende Match gegen den TV Vallendar vorzubereiten.

Es wurde wieder ein Krimi. Im ersten Durchgang schlossen wir nahtlos an die tollen Szenen aus den vorangegangenen Spielen an und Vallendar wusste nichts entgegen zu setzen. Mit 25:17 sicherten wir uns den ersten Satz und legten gleich im zweiten Durchgang nach. Und wieder war es nach einer hohen Führung, dass einige wenige Bälle unsere Struktur zerstörten und auf einmal entschieden die Sideouts das Spiel. Aber VolliX wäre nicht VolliX wüssten sie sich nicht da durchzubeißen. In beherztem Kampf rangen wir die Rheinländerinnen nieder und fuhren mit einem 25:22 den 2. Platz ein.

Damit sicherten wir uns die Teilnahme an der Südwestdeutschen Meisterschaft am Wochenden 16.-17. Juni 2018 im saarländischen Lebach.

Mädels wir feiern Euch - feiert Euch selbst - wir sind einfach stolz auf Euch. Klasse Leistung!!

Es spielten: Merle Becker, Sophie Magin, Jaqueline Paus, Selina Petica, Amelie Ruf und Mira Schramm. Trainer wir immer  Andreas Paus :-)

 

Kommentare