19
Ap
Damen 2 steigt auf!
19.04.2015 05:31

Was für ein Saisonabschluß - was für eine Saison überhaupt. Ein paar Lobeshymnen müssen angestimmt werden.

Damen 2 haben die Saison mit dem Wiederaufstieg in die Bezirksliga (ehemals Pfalzliga) beendet. Im entscheidenden Aufstiegspiel gegen den MTV Pirmasens gelang ein 3:0 (25:20, 26:24, 25:23). In einer bissigen und nervösen Partie behielten Damen 2 stets den kühlen Kopf und dürfen kommende Saison eine Liga höher spielen. Doch der Reihe nach.

Vor dem Spiel stand allen Spielerinnen die Nervosität ins Gesicht geschrieben. Daneben war der Kader erheblich geschrumpft und Alternativen standen nur sehr wenig zur Verfügung. Keine Ersatzzuspielerin da Verena Jansen arbeitsbedingt ausfiel und Hannah Bösling aus D3 zur Zeit verletzt ist. Außenangreiferin Thea Weisenbach übernahm den Anschreiberdienst da mit Kopfbinde und 2 dicken Bäckchen (Weisheitszähne) sich schlecht spielen lässt. Christina Diamantopoulou auf D3 stand allerdings zur Verfügung, ebenso Amelie Samus. Verzichten musste man auf Jennifer Moll und Carmela Zarbo, beide fielen mit Knieproblemen aus. Der Kader von 8 Spielerinnen komplettierte sich mit Cora gallant, Isa Harder, Isabelle Schulz, Johanna Sprinzl und Sabine Uhlig. Die Halle war mit Zuschauern sehr gut gefüllt, beide Teams konnten ihre Anhänger motivieren anzufeuern.

Satz 1 begann übernervös. Technische Fehler auf beiden Seiten und verhaltene Angriffe zeugten von der Anspannung. Erst beim Stand von 11:11 konnten sich Damen 2 mit einer sehr gelungenen Aufschlagserie von Isabelle Schulz auf 20:11 absetzen. Doch Pirmasens konterte und legte 5 Punkte in Folge nach. Erst eine von Trainer Gerald Kessing genommene Auszeit konnte die sich abzeichnende Serie unterbrechen. In Folge konnten die Sideouts gewonnen werden und Satz 1 ging verdient an Mutterstadt.

Im zweiten Durchgang war Berg- und Talfahrt angesagt. Beide Teams erkämpften sich immer wieder Vorsprünge um sie dann sogleich wieder abzugeben. Der Satzverlauf in verkürzter Form macht dies deutlich. 0:3, 1:4, 9:7, 12:11, 19:17, 20:21, 21:22, 24:24, 26:24. Entscheidend war aber die Tatsache, dass keines der beiden Teams größere Abstände zuließ und stets das Blatt wenden konnte. Gerade in diesem zwar gewonnenen Satz wurde dennoch deutlich, dass es beiden Teams bewusst war um was es ging.

Satz 3 war die logische Folge vom zweiten Durchgang. Pirmasens musste gewinnen um sich eine Chance zu bewahren und Mutterstadt wusste dies. So legten die Gäste sehr stark vor und zwangen Trainern Kessing beim Spielstand von 5:11 seine erste Auszeit zu nehmen. In Folge kämpfte sich Damen 2 Punkt um Punkt heran und war erfolgreich. Die 13:17 Führung von Pirmasens hieß nichts Gutes, aber an Christina Diamantopoulou war es diesmal gelegen den Vorsprung mit einer gelungenen Aufschlagserie schmelzen zu lassen. Bei 17:16 nimmt Pirmasens eine Auszeit, jedoch ohne Erfolg - wir schaffen den Ausgleich. Nun geht es wieder über zum Gewinnen des eigenen Sideouts und beide Teams geben alles. Über 22:21 und 24:23 haben Damen 2 dann endlich Satz- und Matchball. Gleich der erste wird verwandelt und Mutterstadt hat sein 2. aufgestiegenes Team.

Kommentare