10
De
Toller Auftritt vom Team D1 in und gg. Gau-Algesheim 3:0
10.12.2017 08:05

Nach dem Montagstraining im Vorbericht noch geschwärmt, dass man voraussichtlich komplett gegen Gau-Algesheim auflaufen könne und dann drei Hiobsbotschaften in der Mitte der Woche. Amelie Samus läßt wegen Erkältung das Mittwochstraining ausfallen und ebenso Hannah Bösling vermeldet schwere Grippe sowie Isa Harder einen Hexenschuß. Ohhkaay... Freitags ist das Wetter draußen bescheiden aber dafür hellt es in der Halle auf. Isa Harder und Amelie Samus melden Einsatzbereitschaft - leider muss Hannah Bösling wirklich passen - eine Statistenrolle in "Fear The Walking Dead" würde dem Aussehen nach besser passen als Volleyballspielerin zu sein. So fahren wir ins rheinhessische Gau-Algesheim und das einzige was eng an diesem Spieltag wurde, waren die kleinen zuführenden Gassen durch den Ort - "Meinst Du wir sind richtig hier?"

Das erste Spiel heißt TV Gau-Algesheim - TV Feldkirchen. Wir übernehmen das Schiedsgericht.

Aber zuvor - WICHTELN!!! (Anm.d.R.: Leider müssen auf Grund der Zentralstelle für jugendgefährdende Schriften nähere Erläuterungen zu den überreichten Weihnachtsgeschenken entfallen, da sie auf den Index Ü18 gesetzt wurden. Wir bedauern dies mitteilen zu müssen  - hoffen aber sehr, dass Michelle Meyerer noch einen tollen Geburtstag zu Hause hatte!)

Die Gastgeber entscheiden das Match mit 3:1 für sich und wir einigen uns kurz darauf, dass unser Spiel dann gegen 21:30 Uhr beginnen darf. (Die Fotoserie gibt in etwa den Verlauf wieder..)

21:32 Satz 1 - Anpfiff und wir haben Aufschlag. Auf dem Feld Chrissie Pfadt, Sophie Fuchs, Marija Jovanovic, Julia Zywitzki, Michelle Meyerer und Nadine Lahres. Libera Laura Schüttler übernimmt jeweils im Hinterfeld. Eine sehr solide Aufschlagserie von Chrissie sollte beginnen und vorne macht Marjia gleich mal alles klar. Feine Abwehrarbeit Chrissie, hoher Ball auf die 4 - Julia prügelt - Punkt. Kurze Absprache mit Chrissie was den Aufschlag anbelangt - Punkt. Artistische Abwehreinlage von Marija - Feldzuspiel - Punkt. Kurze Zeit später heißt es 5:0 - ein guter Vorsprung. Ein Ball kommt aus dem Netz nicht mehr holbar heraus und ein Angriff wird vom großen Gau-Algesheimer Block niedergestreckt - 2 Punkte in Folge weg. Marjia bereinigt die Situation mit einem platzierten Ball in die Feldecke. (6:3). Marija setzt zu ihrer Aufschlagserie an und weiß wie man Druck erzeugt. Und vorne werden Highlights gesetzt - Michelle Meyerer mit einem starken Einerblock auf der Mitte pflückt das Teil ab. (9:5). Kurzer Austausch mit Marija zum Service. Druckvoll geschlagen - Gau-Algesheim produziert unbeabsichtigt Netzroller - Laura fantastisch in der Abwehr - perfektes Zuspiel und Nadine Lahres haut das Teil durch die Blocklücke direkt auf den Boden. Bravo! vom Trainer. Kurze Zeit später heißt es 14:6 und Gau-Algesheim nimmt seine erste Auszeit. Kleinigkeiten werden besprochen und weiter geht's. Ein Blockabpraller stoppt unseren Lauf und bei 15:7 wechselt der Service. Großes Kino von Michelle über die Mitte - Hammerteil auf die Abwehr in Pos1 - keine Chance bei diesem Schlag. Nächster Streich folgt - Chrissie fliegt und prügelt. Die zweite Auszeit beim Spielstand von 9:18 durch Gau-Algesheim. Die jeweiligen Sideouts klappen jetzt. Bei 20:9 kommt Amelie Samus für Chrissie ins Spiel. Der Aufschlag sieht gut aus und dann bleibt der Ball an der Netzkante hängen. Sehr schade - aber um vorwegzugreifen - Amelie wird später mit einem ASS beim Matchball das Spiel beenden!!. Einen Moment später heißt es 21:11. Ein bärenstarkes Zuspiel von Marija aus 4m mit Rücken zum Netz über Kopf auf die Mitte. Dort lauert Sophie Fuchs und haut zwischen die Abwehr, die nur eine einarmige Abwehr ins Aus entgegensetzen kann. (22:12). Perfekter Angriff der Gastgeber durch unsere Blocklücke. (22:13). Das wird gleich wieder durch einen Hammerangriff Line von Julia auf der Außenposition wettgemacht. (23:13) Und ein Dankeball beschert uns gleich in Folge einen sehenswerten Einbeiner - wiederum von Julia in perfekter Absprache mit Marija. (24:13) Eine falsche Aufstellung mit Wirrung und weitere 3 zwanglose Eigenfehler zwingen uns nun eine Auszeit bei 24:17 zu nehmen. "Bitte keinen Schlendrian jetzt" lautet die Devise. Eine perfekte Annahme im oberen Zuspiel durch Libera Laura - der Ball fliegt ohne Rotation zur Zuspielerin - Pass auf Pos4 zu Chrissie - Chrissie fliegt und blockfrei pumpt sie das Teil zum Satzgewinn ins gegnerische Feld. (25:17).

Durchgang 2: Die erste Phase des Satzes ist nun ausgeglichener. In der Aufstellung wurde Manuela Trefz für Sophie Fuchs in die Startaufstellung genommen. Beide Teams bringen ihre Sideouts durch. Schöne Akzente setzt Marija auch mit ihren 2. Bällen - ansatzlos ausgesprungen und Line auf den Boden gehämmert. Überblick bei Julia in der Abwehr mit lehrmäßiger Hakenabwehr und Rolle - Pass auf Chrissie - klar sie fliegt und - fein - direkt auf den Boden. Wirklich sehenswert der Service vom Gegner mit Antennenhaltephase über den sich auch Gau-Algesheim freut. Kurzes Einschwören auf eine veränderte Taktik und mit 16:12 setzen wir uns erstmalig ab - Gau-Algesheim nimmt die erste Auszeit - wir können die kleinen Veränderungen besprechen - und setzen die Marschrichtung fort.  Sehr solide spielt Manu ihren Block- und Angriffspart durch. Isa Harder kommt für Nadine ins Spiel - 19:12 - Gau-Algesheim nimmt Auszeit 2. Und gleich folgt Julia Buchheit mit ihrer Einwechselung für Michelle. Ein Top-Aufschlag 20:12. Leider unterbricht ein Netzfehler unseren schönen Lauf zum 20:13. Ein toller Doppelblock von Isa und Julia B. verhindert Schlimmeres. Ein klasse Pipe mit deutlichem "Nachsehen" und es heißt 23:17. Beide Teams bringen ihren Sidout durch und wohlverdient steht es mit 25:18 - 2:0 nach Sätzen.

Satz 3: Beim Seitenwechsel nehmen wir uns vor, diesmal keine Schwäche im 3. Satz erkennen zu lassen und das Ding komplett durchzuziehen. Und dann spielen wir uns schon in so etwas wie einen Spielrausch. Chrissie beim Aufschlag und beste Abstimmung am heutigen Tage mit dem Trainer lassen den Druck immer größer werden. Und vorne setzt neben dem Zuspiel Marija auch im Angriff ihre Akzente. Über 4:0, 7:2 können wir uns früh absetzen. Und dann setzt Julia Zywitzki zu einer unglaublichen Aufschlagserie an. 11x versenkt sie das Teil oder baut so großen Druck auf, dass kein nennenswerter Angriff beim Gegner zustande kommt. Dankebälle werden auf allen Positionen bestens verwertet. Nana dominiert in Ihrer Diagonalposition. Erst bei 3:18 ist Schluss. Zwischenzeitlich kam Amelie für Chrissie, Isa für Nadine und Julia Buchheit (Buchi) für Michelle ins Spielfeld. Buchi setzt sich auch sofort in ihrer Blockdomäne durch - das gibt Selbstvertrauen und legt gleich im Angriff nach - und noch ein Block hinterher - das Volleyballerherz schlägt höher. Und dann macht Laura immer noch ihre Arbeit - generell perfekt an diesem Tag - und läutet beste Zuspielmöglichkeiten ein. Gleich tut es ihr Julia Z. - stets hellwach und effektiv auch in der Abwehr. Zusammenspiele funktionieren, Laura wehrt ab - Julia übernimmt Feldzuspiel - Chrissie läuft an und ? ja was sie den ganzen Tag schon macht - fliegt - trümmert und keine Abwehrchance. Es steht 22:11 Amelie kommt zum Aufschlag und druckvoll - nur Dankeball vom Gegner - Julia Z pumpt in die Line. Und noch ein Punkt durch Angriff 2. Ball Marija (23:11). Und noch ein Punkt Annahme versiebt 24:11. Und dann heißt es Matchball. Amelie drischt den Service rüber - der flattert gehörig und ASS!! 25:11.

3:0 und ein ganz tolles Spiel abgeliefert - Michelle kann beruhigt in ihren Geburtstag hineinfeiern und ihre Geschenke genießen.

Vielen Dank an unsere mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung und einen besonderen Dank auch an die komplette Mannschaft - ein ganz feines TEAM!

Es spielten: Julia Buchheit, Sophie Fuchs, Isa Harder, Marija Jovanovic, Nadine Lahres, Michelle Meyerer, Chrissie Pfadt, Amelie Samus, Laura Schüttler, Manuela Trefz und Julia Zywitzki.

Kommentare